Hans Wilsdorf wurde am 22.März 1881 in Kulmbach (Franken) geboren und verstarb am 06.Juli 1960 auf seinem Sommersitz “Escale – Fleurie”. Seine Eltern, Johann Daniel Ferdinand Wilsdorf, geb. am 29.09.1846 in Kulmbach und seine Mutter, Anna Maisel, geb. am 25.07.1855 in Obernsees, waren die Besitzer der heutigen Eisenhandlung Heinlein in Kulmbach.

Hans Wilsdorf hatte 2 Geschwister, Karl Wilsdorf geb. am 18.06.1879 und Anna Wilsdorf, geb. am 10.09.1882, beide wurden in Kulmbach geboren.

Im Alter von 12 Jahren wurde Hans Wilsdorf zum Vollwaisen. Seine Mutter verstarb im Alter von 36 Jahren am 27.03.1892 in Kulmbach und der Vater kurz darauf am 16.10.1893 im Alter von 47 Jahren in Bayreuth.

Der Enkel von Anna Wilsdorf, H.H. Kübel war lange Marketing – Direktor des weltbekannten Unternehmens.

Nach dem Tod seiner Eltern lernte Hans Wilsdorf auf seinem Internat in Coburg einen jungen Schweizer kennen, durch dessen Vermittlung er im Alter von 19 Jahren nach La Chaux-de-Fonds kam wo er die Uhrenindustrie, seine Leidenschaft und Berufung, entdeckte.

1903, im Alter von 24 Jahren ging Hans Wilsdorf als Uhrenimporteur des schweizer Uhrenherstellers Aegler mit Sitz in Briel nach London um den Vertrieb für das Unternehmen aufzunehmen. (bis zur Fusion der beiden Unternehmen Rolex Genf und Rolex Briel war letztere im Besitz der Familie Aegler und Familie Borer.)

Dort hat wohl alles begonnen und der Grundstein für eine “never ending Story” wurde gelegt.

Hans Wilsdorf gründete sein erstes Unternehmen mit dem Gehäusebauer Alfred James Davis, “Wilsdorf & Davis” 1905 in London und brachte die erste Armbanduhr auf den Markt. Dies tat er zu einer Zeit, in der die Taschenuhr den Uhrenmarkt absolut beherrschte und kein Mensch je zuvor daran nur einen Gedanken verschwendet hätte, eine Uhr am Handgelenk zu tragen. Davis baute die Gehäuse und Wilsdorf besorgte die Uhrenwerke.

Hans Wilsdorf war der Pionier, der die weltweit erste Armbanduhr einführte.
Er baute sein Uhren – Imperium “step by step” auf und entwickelte seine Marke zu der innovativsten und führendsten Uhrenmarke der Welt.

Seit der Einführung der Armbanduhr ist die Präzision, Perfektion und die Forschung die goldene Regel im Hause Rolex.

Hans Wilsdorf ist der Erfinder der wasserdichten und der sich durch einen Rotor selbstaufziehenden Armbanduhr.
(Emile Borer hat den Selbstaufzug auf Wunsch von Hans Wilsdorf entwickelt)

Die uns allen bekannte Rolex “Oyster Perpetual” zählt zu den besten Uhren der Welt. Diese Uhr wurde richtungsweisend für alle Hersteller von wasserdichten und automatischen Uhren.

Das Streben nach Perfektion ist eine Tradition von Rolex, die der Gründer, Hans Wilsdorf am Anfang des letzten Jahrhunderts begonnen hat und die noch bis heute von Rolex gelebt wird.
Er erkannte sehr früh die Notwendigkeit für eine anspruchsvolle Uhr die nach den höchsten Maßstäben von Genauigkeit und Lebensdauer gebaut ist.

Nach dem Tod seiner Frau entschloss sich Hans Wilsdorf sein Lebenswerk der
 Hans – Wilsdorf – Stifung zu übertragen .
Hans Wilsdorf hatte keine Kinder.

Menü